oops...

Wie Sie Ihr Gedächtnis verbessern

Tanja Neuburger
Autor:
Tanja Neuburger

Sie haben mal wieder Ihren Schlüssel verlegt oder stellen die ganze Wohnung auf der Suche nach der Brille auf den Kopf. Damit sind Sie nicht allein. Mit zunehmendem Alter passiert das vielen. Doch schreiben Sie dieses Nachlassen Ihrer mentalen Leistungsfähigkeit nicht einfach dem steigenden Alter zu. Die Jahre in Ihrem Leben sind nicht allein dafür ausschlaggebend. Unser Gehirn ist im Grund wahnsinnig flexibel und anpassungsfähig. So können Sie über die gesamte Lebensspanne hinweg – auch noch im hohen Alter – Ihr Gedächtnis verbessern. Das Geheimnis dabei ist, das Potenzial Ihres Gehirns richtig auszuschöpfen und es gegebenenfalls mit den richtigen Nahrungsergänzungsmitteln zu unterstützen.

gehirn

Wie funktioniert das Gehirn?

Unser Gehirn ist ein Organ, das Großartiges leistet. Es ist täglich 24 Stunden im Einsatz und verbraucht ein Fünftel unserer Gesamtenergie und ist an allen Vorgängen im Körper beteiligt. Jeder Bereich des Gehirns hat dabei sein eigenes Aufgabengebiet. Die Kommunikation im Körper funktioniert über ein Netzwerk aus über 100 Milliarden Neuronen, den Nervenzellen. Sie kommunizieren über elektrische Impulse miteinander und regulieren so unsere Bewegungen sowie weitere Abläufe im Körper – und eben auch unser Gedächtnis.

Gedächtnis verbessern – gewusst wie

Wenn wir davon sprechen unser Gedächtnis verbessern zu wollen, haben wir damit aber meist unser Erinnerungs- und Konzentrationsvermögen im Sinn – wohlwissend, dass beides uns hin und wieder im Stich lässt. Unser Gedächtnis basiert aber auch auf der Fähigkeit Rückschlüsse aus Situationen zuziehen. Dabei greifen wir auf unseren Erfahrungsschatz zurück. Und je älter wir sind, desto größer ist der Umfang unseres Wissens.

Warum lässt das Gedächtnis im Alter nach?

Es lässt sich nicht leugnen: Im Laufe des Alters kann das Gedächtnis einen Teil seiner Funktionalitäten einbüßen. Verantwortlich dafür können verschiedene Faktoren sein. Wichtig für ein gut funktionierendes Gehirn ist, dass es ausreichend mit Energie, Nährstoffen und Sauerstoff versorgt wird. Die Versorgung funktioniert wie bei allen Organen über die Blutbahnen. Wird die Versorgung mit Blut unterbrochen oder beeinträchtigt, nimmt das Gehirn Schaden. Beispielsweise bei einem Schlaganfall.

Im Alter können aber auch tatsächlich die Nervenzellen und damit das Volumen unseres Gehirns abnehmen. Verstärkt wird dieser Effekt, wenn das Gehirn nicht gefordert wird. Heißt: „Wer rastet, der rostet“ – besonders im Kopf.

gherin-2

Stärkung fürs Gehirn

Für die perfekte Funktion von Gehirn und Herz – Wohlbefinden an jedem einzelnen Tag!

zum Produkt

Gönnen Sie Ihrem Gehirn eine ruhige Nacht

Ihr Gehirn benötigt ausreichend Schlaf. Nicht, weil es sich selbst zur Ruhe betten möchte. Das tut es solange Sie leben niemals. Aber trotzdem sind Ihre Ruhephasen entscheidend für Ihr Gehirn. Denn in der Zeit räumt es auf, organisiert und speichert ab. Damit kann sich auch automatisch das Gedächtnis verbessern. Denn nur mit einem aufgeräumten Kopf können Sie klar denken und sich kniffeligen Aufgaben widmen. Leiden Sie dauerhaft unter Schlafstörungen, wirkt sich das über kurz oder lang auch auf Ihr Gedächtnis aus.

So verbessern Sie Ihre mentale Leistungsfähigkeit

Das bedeutet: Wenn Sie Ihr Gedächtnis verbessern wollen, müssen Sie auch im Kopf aktiv bleiben. Und hier die gute Nachricht: Ihr Gehirn vergisst im Alter vielleicht viel, es ist aber auch in der Lage neue Wege zu entwickeln um altersbedingte Gedächtnis-Defizite ausgleichen. Oder anders gesagt: das alternde Gehirn mag zwar langsamer sein, aber es kennt die Abkürzungen. Je älter oder erfahrener Sie sind, desto mehr Informationen sind in Ihrem Gehirn verknüpft. Aus Ihrem Gedächtnis können neue Denk- und Aktionsmuster heraus entwickeln, wenn Sie sich selbst und Ihr Gehirn stetig fordern. Und so kann das aussehen:

  • Spielen Sie mehr: Kreuzworträtsel, Sudoku und Memory regen Ihr Gehirn an.
  • Reisen Sie viel: Ihr Gedächtnis verbessern Sie auch, indem Sie neue Eindrücke sammeln.
  • Fordern Sie sich selbst: Benutzen Sie als Rechtshänder zum Beispiel die linke Hand oder andersherum.
  • Lernen Sie etwas Neues: zum Beispiel ein Instrument oder eine neue Sprache.

Mens sana in corpore sano

Was die alten Römer schon wussten (mens sana in corpore sano / in einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist), das konnte durch verschiedene Studien auch belegt werden: Körperliche Anstrengung regt die mentale Leistungsfähigkeit an und kann Ihr Gedächtnis verbessern. Gerade im fortschreitenden Alter können Konzentration und geistige Leistungsfähigkeit durch regelmäßige Bewegung gestärkt werden. Und das Beste: Es muss kein Marathontraining sein,

  • Gleichgewichtsübungen,
  • Koordinationsübungen,
  • moderates Ausdauertraining oder
  • Tanzen

reichen vollkommen aus, um Ihr Gedächtnis zu verbessern.

Stress ausschalten – Gedächtnis verbessern

Das haben Sie sicherlich schon oft erlebt: Sie haben einen stressigen Tag und können sich ausgerechnet an die Dinge nicht erinnern, die Sie sich unbedingt merken und abarbeiten wollten. Schuld daran ist das Stresshormon Cortisol. Es sorgt dafür, dass Ihr höhere Hirnleistungen in einer solchen Situation als „unwichtig“ eingestuft werden. Andere physiologische Prozesse im Körper bekommen stattdessen den Vorrang. Deshalb gilt: Vermeiden Sie Stress, gönnen Sie sich Auszeiten und unterstützen Sie Ihren Körper mit B-Vitaminen, Q10 und Magnesium, wie sie zum Beispiel in den Nahrungsergänzungsmitteln von Humanicon/Professor Bamberger enthalten sind – das wird nicht nur Ihr Gedächtnis verbessern, es tut auch Ihrer Gesundheit im Ganzen gut.

Omega 3 und Vitamine fürs Gehirn

Eine gute Versorgung mit Omega 3 Fettsäuren und Vitaminen ist grundsätzlich wichtig und wird in der Regel über eine gesunde und ausgewogene Ernährung erfüllt. Es gibt allerdings immer wieder Lebensumstände, die es erschweren, dass Sie vollumfänglich mit Nährstoffen versorgt werden. Das wirkt sich auch auf Ihr Gehirn aus. Nahrungsergänzungsmittel wie das Multivitamin 40+ all-in-one von Humanicon/Prof. Bamberger oder Omega-3 von Humanicon/Prof. Bamberger können Sie dabei unterstützen, mögliche Nährstoff-Defizite auszugleichen und damit sowohl körperliche Fitness als auch Ihr Gedächtnis zu verbessern

Bleiben Sie neugierig

Damit Sie sich Ihre geistige Beweglichkeit bis ins hohe Alter bewahren und immer wieder Ihr Gedächtnis verbessern können, ist eine gesunde Neugier essenziell. Leider holen uns die Routinen des Alltags viel zu oft und zu schnell ein. Lassen Sie sich nicht überrennen, sondern stellen Sie sich neuen Herausforderungen. Bleiben Sie neugierig, vermeiden Sie Stress und unterstützen Sie Ihre geistige Fitness mit den hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln von Prof. Bamberger. Probieren Sie es aus!

Thema

Wie verbessere ich mein Gedächtnis und unterstütze aktiv mein Gehirn?

Vor drei Jahren?
Oder gestern?
Ich vergesse es nicht!